Die richtige Ausrüstung beim Trekking ist von enormer Wichtigkeit. Jedes Kilo, dass du zusätzlich auf dem Rücken trägst, macht sich nach einer langen Zeit bemerkbar. Um für deinen nächsten Trekking-Trip bestens ausgerüstet zu sein, findest du jetzt meine Empfehlungen zum Trekkingrucksack Check:

Outdoorer 4 Continents

Outdoorer 4 ContinentsPlatz 1 unter den Trekkingrucksäcken belegt der 4 Continents von Outdoorer. Mit diesem vielseitigen Begleiter werden auch die längsten Touren einzigartig.

Das 85-l-Volumen sorgt für genügend Stauraum und kann bei Bedarf sogar erweitert werden. Durch die wasserabweisende PU-Beschichtung und die mitgelieferte Regenhülle bleiben Deine Sachen auch bei schlechtem Wetter trocken. Die Reflektoren auf der Rückseite sorgen außerdem für Sicherheit.

  • Vorteile: Vor allem der Stauraum, die vielen Fächer und Befestigungsmöglichkeiten werden gelobt. Auch an den Seiten können mehrere Sachen problemlos befestigt werden. Außerdem wird er für den ergonomischen Tragekomfort bewundert. Selbst nach vielen Stunden sitzt er immer noch bequem am Rücken. Des Weiteren sorgt eine Rückenbelüftung für eine verminderte Schweißbildung. Voluminös, robust und günstig – das ist der Outdoorer 4 Continents.
  • Nachteile: Mehrere Kunden sind vor allem von der Verarbeitung enttäuscht. Mehrmals sind die Nähte des Rucksacks gerissen. Auch an den Seiten lösten sich die Nähte bereits nach kurzer Anwendung. Außerdem dringt Flüssigkeit ein und auch die Einstellung der Gurte bringt Probleme mit sich.

Jetzt Preis prüfen auf Amazon.de*

Outdoorer Trek Bag

Outdoorer Trek BagAuf dem zweiten Platz im Trekkingrucksack Check befindet sich ebenfalls ein Modell von Outdoorer. Besonders für mehrtägige Touren eignet sich dieses Multitalent mit seinem 70-l-Fassungsvolumen. Verpflegung, Kleidung, Ausrüstung – da passt mit Sicherheit alles rein.

Das Leichtgewicht wurde solide verarbeitet und ist außerdem wasserabweisend. Durch das bequeme Rückensystem sitzt er auch an Deinem Rücken ideal und wird beim Trekking kaum bemerkt.

  • Vorteile: Besonders der Stauraum kann viele Kunden gleich überzeugen. Zwei geräumige Fronttaschen mit Reißverschluss und viele Befestigungsmöglichkeiten sind ebenfalls mit von der Partie. Auch in Sachen Bequemlichkeit kann dieser Rucksack punkten. Er kann auf die Körpergröße verstellt werden und besitzt flexible Hüftflossen. Außerdem ist er besonders robust und kann auch einige Tage locker überstehen.
  • Nachteile: Es gibt nicht wirklich viel Negatives zu sagen. Einige Funktionen von anderen Rucksäcken werden hier vermisst wie zum Beispiel Kompressionsgurte, ein Regenschutz oder Alu-Streben im Rückenbereich. Ansonsten kann er mit der Konkurrenz durchaus mithalten.

Jetzt Preis prüfen auf Amazon.de*

Ultrasport Trekkingrucksack

Ultrasport TrekkingrucksackDieser Trekkingrucksack von Ultrasport besitzt ein geringeres Fassungsvermögen als seine zwei Vorgänger, überzeugt allerdings mit einer großartigen Qualität und einem außerordentlichen Design.

Durch seine ergonomische Form, den weich gepolsterten Schultergurten und dem hochwertigen Mesh-Material wird auch die längste Trekkingtour komfortabel. Wenn es mal regnerisch werden sollte, unterstützen Dich ein Regencape und das wasserabweisende Material.

  • Vorteile: Vor allem die hohe Anzahl an Taschen und Befestigungsschlaufen finde viele Kunden toll. Außerdem ist er sehr geräumig und bietet viel Platz für die Unterbringung der Ausrüstung. Auch Trekkingstöcke oder ein Schlafsack können problemlos untergebracht werden. Obendrein wird das wasserabweisende Material zu einem wahrhaften Pluspunkt.
  • Nachteile: Der chemische Geruch führte zu einigen Minuspunkten und wurde als eher unangenehm bezeichnet. Außerdem sind die Schultertragriemen zu eng und reiben daher am Hals des Trägers.

Jetzt Preis prüfen auf Amazon.de*

High Peak Sirius

High Peak SiriusDer Vierte im Bunde ist der High Peak Rucksack Sirius. Mit einem Volumen von 80 l bietet er genügend Platz für alles, was auf einer Trekkingtour benötigt wird und noch ein wenig mehr.

Hochwertige Materialien, stabile Laschen und Verschlüsse, Regenschutz und ein verstellbares Rückensystem sind einige Vorzüge dieses Leichtgewichts.

  • Vorteile: Die Geräumigkeit des Rucksacks überzeugt die Kunden auf Anhieb. Außerdem können die Gurte individuell eingestellt werden und sind daher auch nach einem längeren Gebrauch besonders bequem. Auch das Design und das gute Preisleistungsverhältnis überzeugen viele sofort. Eine integrierte Reißverschlusstasche im Hüftgurt sorgt außerdem für einen zusätzlichen Stauraum. Dieser Rucksack ist vor allem für längere Reisen ideal.
  • Nachteile: Auch hier wird der chemische Geruch wird von einigen Kunden als störend empfunden. Eine Kundin beklagte sich über die Bequemlichkeit, allerdings war dies nur ein Einzelfall.

Jetzt Preis prüfen auf Amazon.de*

Montis Nadel

Montis NadelDieses Modell von Montis Nadel belegt den letzten Platz im Trekkingrucksack Check. Er überzeugt zwar mit einem 100-l-Fassungsvermögen, hat dafür aber auch seinen Preis.

Durch die hochwertige Materialverarbeitung wird die Wirbelsäule optimal entlastet. Außerdem wurde der Rucksack mit zahlreichen Gurten und unterschiedlichen Taschen sowie einer Regenschutzhaube versehen. Durch das orangefarbene Design ist dieses Multitalent nicht nur stylish, sondern wird auch gut gesehen.

  • Vorteile: Die Materialverarbeitung und der Tragekomfort können hier definitiv punkten. Vor allem auf langen und schwierigen Reisen ist er ein guter Begleiter. Er kann an die Körpergröße angepasst werden und besitzt viel Platz, um das Wichtigste unterzubringen. Des Weiteren wird er für seine Stabilität gelobt.
  • Nachteile: Das Design des Rucksacks wird von manchen Kunden bemängelt, da er schnell schmutzig wird. Außerdem finden ihn manche Kunden kleiner als gedacht und sind nicht zufrieden mit dem vorhandenen Platz.

Jetzt Preis prüfen auf Amazon.de*