Hier findest Du die besten Schulrücksäcke im Test:

Dakine Campus

Dakine CampusAls klarer Sieger unter den Schulrucksäcken kann sich der Dakine Campus durchsetzen. Neben einem coolen Design kann er vor allem mit Funktionalität und Tragekomfort überzeugen. Darüber hinaus ist er strapazierfähig und auch für wilde Schulgänger gut geeignet.

  • Vorteile: Die Kunden sind voll und ganz zufrieden. Für unter 50 Euro (je nach Shop) bekommen sie ein gutes Preisleistungsverhältnis geboten. Viele Kunden haben den Rucksack schon seit geraumer Zeit im Einsatz und er kann mit guter Verarbeitung und Robustheit trumpfen. Die vielen Fächer bieten genügend Platz für alle wichtigen Schulutensilien und alles kann sicher verstaut werden. Die praktischen Außentaschen erleichtern den Einsatz im Alltag zusätzlich.
  • Nachteile: Das einzige Manko des Dakine Campus ist die weiche, ungestützte Rückenfläche. Er bietet durch die breiten Riemen zwar einen guten Halt, kann aber nach längerem Tragen unbequem am Rücken sitzen.

Preis prüfen auf Amazon.de

Bag Steet City Schulrucksack

Bag Steet City RucksackGanz knapp auf Platz zwei findet sich dieses sportliche Modell von Bag Street. Der schlicht designte Rucksack hat einen Reifen-Print und bietet jede Menge Platz für Schulunterlagen.

Mit rund 20 Euro ist er wesentlich günstiger als unser Testsieger, kann aber nicht auf voller Linie überzeugen. Dennoch ist die Liste der Vorteile lang.

  • Vorteile: Der Preis ist ganz eindeutig unschlagbar, aber auch die Verarbeitung ist hochwertig. Viele nutzen den Rucksack bereits seit vielen Jahren und sowohl innen als auch außen hält der Bag seine Nähte. Er bietet viel Platz für Bücher, Hefte und sogar die Sportsachen. Auch Wasser dringt nicht sofort durch und ein kleiner Schauer ist gar kein Problem.
  • Nachteile: Die Anzahl der Außenfächer ist sehr gering. Mehrfach geben Kunden an, dass die Einstellkappen recht schwer zu bedienen sind und auch, dass die Plastikkappen recht schnell brechen. Darüber hinaus ist das Design nicht jedermanns Sache. Das tut der Qualität natürlich kein Abbruch, wird dennoch des Öfteren negativ angemerkt.

Preis prüfen auf Amazon.de

Eastpak Daypack Egghead

Eastpak Daypack EggheadDieser freche Eierkopf kann sich auf dem dritten Platz behaupten. Der Eastpak Rucksack fasst 35 l Inhalt und ist in vielen tollen Farbvariationen erhältlich.

Das Karomuster ist modern und passt zu vielen Outfits. Mit insgesamt drei Fächern hast Du hier die Möglichkeit, alles gut zu verstauen, ohne dass gleich ein Chaos in der Tasche ausbricht. Der Eastpak Egghead Rucksack eignet sich für Schule und Freizeit.

  • Vorteile: Der geräumige Innenteil ist für viele Kunden ein echtes Plus. Hier kommen ohne Probleme zwei große A4 Ordner unter und zusätzlich auch noch ein paar Bücher, Schulkladde und Butterbrotbox. Die Verarbeitung ist hervorragend, die sicher vernähten Gurte halten viel Gewicht aus. Außerdem sitzt er auch nach langem Tragen bequem.
  • Nachteile: Einig Kunden beschweren sich über die harten Schulterpolster und die unbequemen Trageriemen. Diese könnten in der Tat ein wenig breiter sein. Vor allem, wenn man viel Gewicht im Egghead hat, können die Riemen in die Schultern schneiden.

Preis prüfen auf Amazon.de

Ergobag Satch

Ergobag SatchIn Sachen Design hat der Ergobag Satch ganz eindeutig eine Goldmedaille verdient, aber in der Gesamtwertung schafft er es auf den vierten Platz.

Dieser Schulrucksack ist ideal für Schule und Freizeit. Neben sichernden Seitengurten hat er außerdem Boardschnallen, was jeden Skateboarder erfreut. Der happige Preis von 100 Euro hat den coolen Rucksack auf den vorletzten Rang katapultierte, aber er hat dennoch einiges zu bieten.

  • Vorteile: Konkurrenzlos gut! – Das sagen zufriedene Kunden und nehmen den hohen Preis gern hin. Viele Fächer, viel Stauraum, eine stabilisierende Aluschiene und eingearbeitetes Reflektormaterial können überzeugen. Der Rückenbereich und die Schulterriemen sind außerdem gepolstert. Der Rucksack ist vielfältig einsetzbar und auch ein Wochenendausflug in die Berge ist kein Problem für den Satch.
  • Nachteile: Neben dem hohen Preis wird mehrfach angemerkt, dass die Träger nicht immer sicher sitzen und sich in der Länge verstellen. Je mehr Gewicht im Rucksack ist, umso stärker tritt dieses Problem dabei auf.

Preis prüfen auf Amazon.de

Ergobag Satch Plus

Ergobag Satch PlusDas Schlusslicht unserer Top 5 wird vom großen und noch teureren, Bruder des Ergo Satch gebildet. Der Ergobag Satch Plus bringt 120 Euro auf die Rechnung und ist damit mehr als doppelt so teuer, wie unser Testsieger. Dennoch darf er hier nicht fehlen, denn neben viel Stauraum und erstklassiger Verarbeitung, kann auch hier das Design absolut überzeugen.

  • Vorteile: Es gibt den praktischen Rucksack in vielen Farbvarianten und wirklich jeder findet hier das Richtige. Außerdem bieten die seitlichen Riemen Stabilität und erhöhen so den Tragekomfort. Die einzelnen Fächer bieten viel Stauraum und die Polsterung lässt auch eine lange Nutzung ganz bequem erscheinen.
  • Nachteile: Handhabung, Qualität und Design können zwar die meisten überzeugen, aber der Preis schreckt viele ab. Das Preisleistungsverhältnis halten viele für nicht akzeptabel.

Preis prüfen auf Amazon.de